Neurologie

In der Neurologie geht es um Erkrankungen des zentralen Nervensystems, des Gehirns und des Rückenmarks sowie dem peripheren Nervensystem.

Menschen mit neurologischen Erkrankungen haben vielseitige Einschränkungen in ihrer Selbstständigkeit in allen Lebensbereichen. Dies können ebenso Lähmungen sein, wie Sensibilitätsstörungen oder kognitive Beeinträchtigungen. Aufgrund des großen Spektrums an Symptomen werden Erkrankungen dieser Art ganzheitlich und im interdisziplinären Team behandelt.

Mögliche Diagnosen:

  • Schlaganfälle
  • Schädel-Hirn-Traumata
  • Cerebralparesen
  • Bandscheibenvorfall mit neurologischem Funktionsausfall
  • Kompressionssyndrome wie das Carpaltunnelsyndrom oder Impingementsyndrom
  • Chronische Erkrankungen wie Morbus Parkinson oder multiple Sklerose

Therapieziele:

  • Wiederherstellung und Erhalt von funktionellen Bewegungen und Mustern im Grob-Feinmotorischen
  • Koordination und Gleichgewicht
  • Tonusregulation und Körperwahrnehmung
  • Training von Alltagsfertigkeiten
  • Gedächtnis- und allgemeine Hirnleistung sowie Handlungsplanung
  • Erarbeiten von Kompensationsstrategien
  • Hilfsmittelberatung und -anpassung
  • Wiedereinführung ins Berufsleben
  • Begleiten und Beraten der Angehörigen