Alexandra Marschner

Alexandra Marschner

"unser Kopf"


Ausbildung:
Exam. Ergotherapeutin, zert. Handtherapeutin, Manualtherapeutin der oberen Extremität, dipl. Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin (EÖDL), Neurofeedbacktherapeutin (Othmer-Methode), lizens. AD(H)S-Trainerin

Weitere Fortbildungen:
Spieltherapie, Fein- und Grafomotorikschulung, Intra-Act-Plus Konzept nach Jansen & Streit, Neurolinguistisches Programmieren, medizinisches Taping

Tätigkeiten:
Praxisinhaberin, arbeitet mit Kindern und Erwachsenen im psychisch-funktionellen Bereich, betreut Legasthenie- und Dyskalkuliekinder, arbeitet mit Patienten in der Handrehabilitation

Über mich

Werdegang

Durch ein freiwilliges soziales Jahr wurde ich auf den Beruf aufmerksam, ich arbeitete mit schwerst-mehrfachbehinderten Kindern und Jugendlichen. Nach dem Jahr begann ich 2003 die Ausbildung zur Ergotherapeutin in Rosenheim. In den drei Jahren Vollzeit Ausbildung durchlief ich vier verschiedene Praktika um das große Spektrum auch praktisch näher kennen zu lernen. Im Jahr 2006 dann das Examen. Es folgten Tätigkeiten in einer Rehaklinik, Betreuung in einer Schule für geistig-mehrfachbehinderte Kinder und Jugendliche und Tätigkeiten in drei verschiedenen Ergotherapiepraxen, bevor ich im Mai 2012 meine eigene Praxis eröffnete. Berufsbegleitend kamen einige Fortbildungen und Zusatzqualifikationen hinzu.


Leben ist nicht genug sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben. Es sind die Begegnungen mit Menschen die das Leben lebenswert machen!


Warum ich meinen Job liebe ...

Abwechslungsreiche Arbeit jeden Tag mit Menschen von 0-100 Jahren. Entwicklung und Fortschritte zu sehen und miterleben zu dürfen, dass die Wissenschaft nie ruht und man sich immer weiter fortbilden kann und von jedem etwas dazu lernen kann.

Wähle einen Job den du liebst und du wirst nie wieder arbeiten müssen.